Schlagwort-Archiv: Außenwerbung

China: Werbetreibende schnallen den Gürtel enger

5a013819-e925-41a2-8a97-000d43584e99_0Laut einem Bericht der Marktforscher von CTR China hat die Sorge um eine instabile Wirtschaftslage in China die Ausgaben in allen Werbekategorien im ersten Halbjahr gedämpft, wobei die Gesamtausgaben im ersten Halbjahr um 8,8 Prozent zurückgingen.

 

Im vorangegangenen Vergleichzeitraum konnte noch ein Anstieg von 9,3 Prozent verzeichnet werden. Im Jahr 2018 stiegen die gesamten Werbeausgaben um 2,9 Prozent.

 

Die digitale Werbung musste angesichts der allgemeinen Unsicherheit Verluste von 4,3 Prozent hinnehmen.

 

Fernsehsender verzeichneten die schlechtesten Werte seit fünf Jahren mit einem Minus von 12 bzw. 17 Prozent.

 

Auch die Außenwerbung wurde durch Ausgabenkürzungen beeinträchtigt, aber Finanzdienstleistungen, Schönheits- und Hygieneprodukte sind nach wie vor im OoH-Bereich tätig.

 

https://www.shine.cn/

USA: OoH erreicht 90% der Mobilen Zielgruppe im Monat

Nielsen_082019Eine aktuelle Nielsen Studie ergibt, dass Außenwerbung 90 Prozent der US-Reisenden im Alter von 16+ Jahren in einem Monat erreicht und 80 Prozent dieser Zielgruppe in einer Woche.

 

Generell ist laut Studie die OoH-Zielgruppe eher jünger und hat ein höheres Einkommen als die allgemeine Bevölkerung.

 

Die Studie analysierte 15 verschiedene OoH-Medien über die Kategorien Plakat, Stadtmöblierung, Transport etc.  hinweg. Es zeigte sich, dass Straßenplakate das am meisten beachtete OoH-Format sind.

 

81 Prozent der befragten Erwachsenen haben im vergangenen Monat eine OoH Werbefläche bemerkt, während eine DOOH Werbefläche 55 Prozent bemerkten.

 

Weitere Highlights des Berichts sind:

- 66% der Smartphone-Nutzer haben ihr Gerät genutzt, nachdem sie OoH-Werbung gesehen haben.

- Mehr als 40% suchten online nach einer Marke, nachdem sie  OoH-Werbung gesehen hatten.

- 20% derjenigen, die OoH-Werbung gesehen haben, besuchten sofort das beworbene Unternehmen.

- 74%, die ein Unternehmen besucht haben, nachdem sie eine gerichtete OoH-Werbung gesehen haben, haben einen Kauf getätigt.

 

DMI Teilnehmer finden die Studie in der DMI Studiendatenbank.

 

https://billboardinsider.com/

Nielsen-Halbjahresbilanz: TV verliert, Außenwerbung gewinnt

Nielsen_HJ1In der W&V:

 

Im ersten Halbjahr 2019 sind die Gewinner in der Brutto-Bilanz des Marktforschers Nielsen die Außenwerber. Die Brutto-Bilanz dieses Mediums verzeichnet nämlich ein Plus von 8,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Brutto-Werbeumsätze der TV-Vermarkter sanken hingegen um 1,3 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2018.

 

Für Außenwerbung stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres das Buchungsvolumen um mehr als 200 Millionen Euro, was in etwa der Summe entspricht, die Zeitungen und Zeitschriften (minus 104 Millionen Euro) und das Fernsehen (minus 94 Millionen Euro) verloren haben.

 

Laut Nielsen ist der Werbemarkt aber insgesamt im ersten Halbjahr 2019 stabil. Mit 14,8 Milliarden Euro liegen die Gesamtausgaben für Werbung auf dem Vorjahresniveau.

 

https://www.wuv.de

Kanada: Studie zeigt Stärke von OOH bei Beeinflussung des Käuferverhaltens

shibuya-crossing-923000_1920-768x512Eine neue Studie von Brandspark International bestätigt ein früheres Ergebnis des Report von Magna Intelligence und Rapport: Außenwerbung erzeugt auch im digitalen Zeitalter große Aufmerksamkeit.

 

In der neuen Studie gaben 8 von 10 kanadischen Käufern an, dass sie OOH-Werbung bemerken.  Die Millennials (im Alter von 18 bis 34 Jahren) zeigten mit 85% die höchste Aufmerksamkeit.

 

Außerdem achten über 80% der aktiven Social Media-Nutzer auf OOH und geben an, dass sie OOH-Werbung bemerken. Zudem zeigt die Studie, dass Shopper außerhalb ihres Hauses generell aufmerkssam und interessiert sind und so die Wahrnehmung und Gedächtniscodierung von Werbebotschaften erhöht ist.

 

https://www.newad.com/

Sydney & Melbourne gegen Werbung auf Telefonzellen

Telstra-payphone-620x344Die Stadt Sydney hat entschieden, sich einer Klage von Melbourne vor dem Bundesgericht gegen den Telefonkonzern Telstra im laufenden Streit um Außenwerbung anzuschliessen.

 

Zu der Auseinandersetzung ist es gekommen, da Telstra, in Zusammenarbeit mit JCDecaux, in vielen Städten Australiens die Einführung von neuen bzw. aufgerüsteten Telefonzellen plant. Der Stadtrat von Sydney ist allerdings der Meinung, dass die neuen mit digitalen Werbeflächen ausgerüsteten Telefonzellen nicht den Vorgaben des Telecommunications Act genügen.

 

Außerdem wird die Frage gestellt, warum Telstra die Zahl der öffentlichen Münztelefone erhöhen will, wenn sie nachgewiesenermaßen weniger genutzt werden und ihre Anzahl aus diesem Grund zuvor reduziert wurde.

 

Nachdem schon die Stadt Melbourne Anfang des Jahres gegen die Pläne von Telstra und JC Decaux mit der Begründung vorging, dass die großformatigen digitalen Werbedisplays auf den Anlagen den Planungsregeln der lokalen Regierung unterlägen, hat sich nun auch Sydney zu diesem Schritt entschlossen.

 

Zu einem ähnlichen Disput zwischen Stadtplanern und Telefongesellschaftenkam es auf Grund vieler neu aufgestellter Telefonzellen letztes Jahr schon in London.

 

https://mumbrella.com.au/

Außenwerbung in POS Nähe steigert Umsatz um 8,2%

RJRz8XDwsRaReKKHMysHu0YtW3gqFztLZqmEjDU9Eine neue Studie zeigt, dass Außenwerbung in unmittelbarer Nähe eines POS eine starke Umsatzsteigerung für FMCG-Marken bewirken kann, und sogar einen positiven Einfluss auf den Umsatz in anderen Filialen im lokalen Umfeld hat.

 

OoH-Werbung fördert demnach nicht nur die Impulskäufe im Geschäft, das sich in nächster Nähe eines Plakats befindet, sondern beeinflusst auch die Kaufentscheidung der Verbraucher, wenn sie sich während der gesamten Dauer der Kampagne in anderen Geschäften befinden, die weiter vom Plakatstandort entfernt liegen.

 

Die Studie analysierte die Auswirkungen von OoH-Werbung auf drei Geschäftstypen in drei Kontrollregionen: den nächstgelegenen (Proximity-)Store (Umsatzanstieg von 10,9 %),  die Boundary Stores (Umsatzanstieg von 11,3 %) und Delayed Stores (Umsatzanstieg von 8,7 % ).

 

Basierend auf dieser Studie hat Posterscope einen neuen Out-of-Home Kampagnenansatz, Proximity Plus, entwickelt, der nach Postleitzahlen gemessen wird und das Verbraucherverhalten genauer widerspiegeln soll.

 

https://bdaily.co.uk/

 

Studie: Verbraucher lieben Außenwerbung

CPG Consumer Report 1CPG Consumer Report 2CPG Consumer Report 3Eine Studie von VistarMedia und mfour erfasst die Markenpräferenzen und das Einkaufsverhalten der Konsumenten von Verbrauchsgütern (CPG).

 

Es wurden  Informationen darüber gesammelt, wie Verbraucher ihre Einkäufe tätigen, wann und wie sie Entscheidungen treffen und was ihre bevorzugten Werbekanäle sind.

 

Unter anderem kam die Studie zu dem Ergebnis, dass 2 von 3 Verbrauchern, in den vier Schlüsselkategorien – Lebensmittel, Getränke, Over-the-Counter (OTC) und Körperpflege – OOH- oder mobile Werbung als bevorzugte Werbeformen angeben.

 

50% der Konsumenten glauben an die Botschaft, die in OOH-Anzeigen zu sehen ist. Damit rangiert OOH-Werbung höher als jedes andere Werbeformat.

 

Zusätzlich geben 98% der Konsumenten an, DOOH-Werbung schon mindestens einmal bemerkt zu haben.

 

Die gesamte Studie kann von DMI Teilnehmern in der Studiendatenbank im Mitgliederbereich eingesehen werden.

 

 

Ocean Outdoor expandiert weiter auf dem Kontinent

Beyond-Outdoor-imageNachdem der britische Außenwerber Anfang diesen Jahres schon zwei auf Out-Of-Home Medien spezialisierte Unternehmen in den Niederlanden erworben hat, wurde nun bekannt gegeben, dass eins dieser Unternehmen, Interbest, einen niederländischen Digital Out-Of-Home-Roadside Betreiber, Beyond Outdoor, erworben hat.

 

Beyond Outdoor betreibt ausschliesslich digitale Anzeigen an Standorten in Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht.

 

https://oceanoutdoor.com/