Schlagwort-Archiv: Demand-Side Plattform

Verizon Media DSP integriert JCDecaux SSP VIOOH

Out of Home (002)Verizon Media ist eine Partnerschaft mit der Digital Out of Home-SSP VIOOH eingegangen, um das DOOH Inventar von JCDecaux in seiner DSP buchbar zu machen.

 

Durch die Vereinbarung bietet Verizon Media über VIOOH in mehr als 60 Städten in sieben Ländern Zugang zu DOOH Screens: Belgien, Finnland, Deutschland, Italien, die Niederlande, das Vereinigte Königreich und die USA.

 

Verizon gab nicht bekannt, wie viele Bildschirme in sein Inventar aufgenommen werden. The Drum berichtete aber, dass 25 Millionen Impressionen pro Stunde oder 570 Millionen pro Tag in Großbritannien und noch mehr in seinen europäischen Beständen hinzugefügt würden.

 

Im vergangenen Jahr testete Verizon Media schon  die Möglichkeiten von DOOH, indem es in Zusammenarbeit mit Rubicon Project und Vistar Media DOOH Inventar in den USA, Großbritannien, Kanada und den Niederlanden integrierte. Dabei wurden digitale Bildschirme von Clear Channel Outdoor, Lamar, Zoom Media, Captivate und Hivestack und Broadsign an Bord gebracht.

 

Ivan Markman, Chief Business Officer bei Verizon Media: “Unsere Kunden wollen über verschiedene Kanäle, Formate und Bildschirme kaufen können, mit einer einfachen Kauf- und Messstruktur, die es ihnen ermöglicht, kreativ zu sein, die richtigen Leute zu erreichen und die Effektivität ihrer Kampagnen wirklich zu sehen. Mit VIOOH setzen wir unser Engagement fort, Produkte mit Blick auf die Erfahrungen unserer Kunden und Verbraucher zu entwickeln. Wenn man die hohe Wirkung von DOOH mit unserer vielfältigen Reichweite für Millionen von Menschen weltweit kombiniert, macht das die DSP von Verizon Media zu einer überzeugenden Option für Vermarkter. ”

 

https://www.campaignlive.co.uk/

https://www.thedrum.com/

Verizon Media nimmt DOOH in DSP auf

11ab991848423b3c38d3073424036bc0Verizon Media hat letzte Woche bekanntgegeben, nun auch DOOH Werbeinventar auf seiner omnichannel Demand-Side Plattform (DSP) anzubieten.

 

Über das neue programmatische DOOH – Angebot können Werbetreibende zur Zeit Werbung auf digitalen Screens an verschiedenen Orten in den USA, U.K., Kanada und den Niederlanden platzieren.

 

Verizon arbeitet dazu mit Rubicon Project zusammen. Die Screens werden von Clear Channel Outdoor, Lamar, Zoom Media, Captivate und Hivestack und Broadsign zur Verfügung gestellt.

 

Verizon Media versucht unter anderem, mit diesem Angebot im von Facebook, Google and Amazon dominierten digitalen Werbemarkt Fuß zu fassen.

 

https://www.marketingdive.com/news/