FAW-Bilanz: Out-of-Home durchbricht erstmals Milliardengrenze

Jochen_Gutzeit_FAW
Bereits zum Abschluss des dritten Quartals sichert sich Out of Home mit einem Bruttowerbespending von 1,05 Milliarden € einen Marktanteil von 5,7%. „ Der bisherige Verlauf des Jahres 2013 ist ein deutlicher Beleg für den immer härter werdenden intermedialen Wettbewerb. Die Kunden wählen ihre Kommunikationskanäle mit großem Bedacht“, so Jochen Gutzeit, Geschäftsführer des Fachverbands Aussenwerbung e.V.(FAW).„ Umso mehr überzeugt die Performance von Out of Home – vor allem dort, wo über die Verteilung der Werbegelder entschieden wird.“

www.faw-ev.de

Hinterlasse eine Antwort