Alle Beiträge von Digital Media Institute

P&G lässt nicht locker (und schafft den 30 Sek. Spot ab)

marc_pritchards_warnung_an_die_digitalbranche_im_wortlaut4_grossIn der W&V:

 

In seiner Closing Keynote auf der dmexco hat P&G Marketing-Chef Marc Pritchard zum wiederholten Mal mehr Transparenz bei der Online Werbung gefordert.

 

Ganz nebenbei schaffte er auch den 30-Sekunden-Spot ab: Weil ohnehin nur 20% aller Videos online für länger als 2 Sekunden geschaut werden, wird P&G stärker mit 2-Sekunden-Spots arbeiten.

 

O-Ton: “… we stopped wasting money on 30-second ads, and we’re designing ads to work in two seconds.”

 

Der Rest der Keynote im O-Ton in der W&V …

 

 

Facebooks erreicht Menschen, die es gar nicht gibt

facebook67-20170908092610870Facebook stand im vergangenen Jahr bereits mehrfach wegen falscher Zahlen in der Kritik.

 

Nun stellt sich heraus, das Facebook mehr Reichweite bei den 20-29 Jährigen ausweist als es in der Bevölkerung gibt.

 

In UK liegt die ausgewiesene Reichweite z.B. bei 139%, d.h. Facebook erreicht 39% mehr 20-29 Jährige als es in der Bevölkerung gibt. In den USA sind es sogar 141%.

 

Weltweit lagen die Zahlen zwischen 126% und 142%.

 

Facebooks Kommentar dazu: Unsere Reichweitenschätzungen sollen nicht Volkszählungsergebnisse matchen. Wir arbeiten ständig an der Verbesserung unserer Schätzungen.

 

http://www.campaignlive.co.uk

 

DOOH Umsätze steigen weltweit um 13%

PQM-DOOH-1Die weltweiten Umsätze mit DOOH Medien werden in diesem Jahr voraussichtlich um 13% auf $ 13,4 Mrd. steigen. Das ergibt eine neue Untersuchung von PQ Media.

 

Die USA bleiben der größte DOOH Markt uns stehen für 25% aller DOOH Umsätze weltweit. Der dortige Markt wird dieses Jahr voraussichtlich um 10% auf $ 3,2 Mrd. wachsen.

 

Demgegenüber ist der deutsche DOOH Markt im ersten Quartal 2017 um 46% und im zweiten Quartal um 30% gewachsen und wird bei gleichbleibendem Wachstum in 2017 ein Volumen von knapp € 490 Mio. haben.

 

https://www.digitalsignagepulse.com

Außenwerbung ist weltweit das stärkste traditionelle Medium

Global OoH Market ShareDas ergibt eine neue Auswertung der OAAAA einer Studie von Magna Global:

 

Die Außenwerbung hat ihren Marktanteil als einziges traditionelles Medium in den vergangenen 5 Jahren halten können (bei rund 6%).

 

Innerhalb der traditionellen Medien (TV; Print, Radio, Kino) hat Außenwerbung ihren Anteil von 8 auf 10% steigern können.

 

Außenwerbung ist das einzige traditionelle Medium, das seine Umsätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich steigern konnte.

 

Der Außenwerbeumsatz wird weltweit jährlich um 4% wachsen – auf $ 33 Mrd. in 2021.

 

Digital Out of Home stellt weltweit nur 5% aller Außenwerbeflächen, steht aber für 14% des Außenwerbeumsatzes. Dieser Anteil soll bis 2021 auf 24% wachsen.

 

Zum Vergleich: In Deutschland lag der Digitalanteil bereits in Q1 2017 bei 23%.

 

http://www.oma.org.au

BlackwoodSeven präsentiert ersten Erfolgs-Case

Andreas-Schwabe-CEO-Blackwood-Seven-Germany-214888-detailpNachdem BlackwoodSeven zuletzt im Oktober mit einer Partnerschaft mit SAP Schlagzeilen machte, präsentiert CEO Andreas Schwabe in HORIZONT nun den ersten Case mit Volkswagen:

 

Das Problem bisher: Der Beweis, dass sich mit den Super-Algorithmen von BW7 tatsächlich bessere Ergebnisse als mit der herkömmlichen Mediaplanung erzielen lassen, steht noch aus – worauf die Kritiker aus den attackierten Media-Networks auch bei jeder Gelegenheit allzu gerne hinweisen.

 

Jetzt aber veröffentlicht Deutschlandchef Andreas Schwabe erstmals konkrete Zahlen. Und die könnten dazu angetan sein, der Diskussion über die disruptive Kraft von BW7 einen neuen Spin zu geben.

 

Das ganze Interviews in der HORIZONT

Digitalanteil am Außenwerbemarkt weltweit bei 24% bis 2021

digital_share_by_202130_billion_market_in_2017Der Digitalanteil am Außenwerbemarkt liegt derzeit im weltweiten Mittel bei 14% und soll bis 2021 auf 24% wachsen.

 

Das ergibt eine aktuelle Studie von Magna Global und IPG Mediabrands.

 

Zum Vergleich: In Deutschland lag der Digitalanteil im ersten Quartal 2017 bereits bei 23% und soll nach einer Prognose des Digital Media Institute bis 2021 auf 38% wachsen.

 

Der Gesamtumsatz mit Out of Home Medien weltweit lag im vergangenen Jahr bei $ 28 Mrd. und wird laut Magna und IPG  bis 2021 auf $ 33 Mrd. wachsen.

 

Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 4%. Zum Vergleich: die deutschen Umsätze für Digital Out of Home sind zuletzt mit jährlich 30% gewachsen.

 

Der Anteil der Außenwerbung am Gesamtmarkt liegt weltweit bei 6%.

 

http://www.campaignasia.com

Google will auch den stationären POS erobern

TELEMMGLPICT000135658925-large_trans_NvBQzQNjv4Bq7Ie8PkSw6zJj0WOAbK6siUqxYMpFvkH0i-0P7ycN7BsTELEMMGLPICT000122934058-large_trans_NvBQzQNjv4BqqD7eNBNq8sAlPLifcxZQVFgFaUrIC4VDYkeA-83eQ1gGoogle will auf die Kundenkarten von Einzelhändlern zugreifen, um das Kaufverhalten zu analysieren und damit den Erfolg von Werbung zu messen.

 

Das berichtet der Telegraph in Großbritannien.

 

Die Technologie verbindet Kundenkarten mit  Google Profilen aus Suchanfragen, YouTube Videos und mobilen Apps. Dadurch kann ermittelt werden, ob eine Online-Werbung zu einem Offline-Einkauf führt.

 

In den USA läuft bereits ein ähnliches Programm, dass Kreditkartendaten für die Analyse verwendet.

 

Sowohl in UK als auch den USA laufen Datenschutzaktivisten Sturm.  Unklar ist auch, wie das Vorhaben ab 2018 mit der neuen EU-Datenschutzrichtlinie zusammenpasst.

 

http://www.telegraph.co.uk

https://www.washingtonpost.com

Neuer DMI Newsletter ist online

MonsterHanJörg_BlumtrittIm neuen DMI Newsletter …

 

… stellen wir unsere neue Serie zu DOOH Wirkungsstudien vor – u.a. zur monster.de und zur PICK-UP! Kampagne.

 

… stellen wir die neuen Standards für Programmatic DOOH vor.

 

… erklären wir im Rahmen unseres Mini-Wiki für DOOH  Werbeträger- und Werbemittelkontakte (Ibrahim Han) und Big Data (Jörg Blumtritt).

 

… gehen wir der Frage nach, ob wirklich alle Welt auf Mobile Advertising wartet.
http://www.dmi-org.com/newsletter