Schlagwort-Archiv: WARC

Wachstum der Social Media Werbung bricht ein

Social-Media-275400-detailnpIn der Horizont:

 

Laut einer neuen WARC-Analyse hat sich das Wachstum der Werbeinvestitionen in die großen sozialen Netzwerke im ersten Quartal 2019 deutlich abgeschwächt.

 

Zwar stiegen laut Analyse die Werbeeinnahmen der sechs größten sozialen Netzwerke um 26,2 Prozent auf 17,9 Milliarden US-Dollar und übertrumpfen nach wie vor alle anderen Medien, aber im letzten Jahr lag das Wachstum im ersten Quartal mit 51,6 Prozent noch doppelt so hoch.

 

Als Gründe werden genannt, dass zum einen das Nutzerwachstum der großen Netzwerke in den wichtigsten Märkten wie Nordamerika und Europa ins Stocken geraten ist und außerdem stagniert sie Nutzungsdauer der sozialen Medien.

 

Als weiterer Punkt wird die Vertrauenskrise, in die die sozialen Netzwerke durch die Skandale der vergangenen Jahre gestürzt sind, genannt, wodurch Nutzer Informationen in sozialen Medien misstrauen und viele Nutzer zudem vorsichtiger mit ihren persönlichen Daten umgehen.

 

https://www.horizont.net/

Google/Facebook Duopol weiter auf dem Vormarsch

WARC_032019Die neueste WARC Prognose sieht für das laufende Jahr für Google und Facebook einen Anteil von 61.4% am globalen Online Werbemarkt sowie 28.6%  am globalen Gesamt-Werbemarkt.

 

Weitere Erkenntisse zum Google/Facebook Duopol:

 

  • 41.0% Anteil an Suchmaschinen und Social-Media Werbung in den USA
  • 86.0% Social-Media Anteil an UK Online Video Werbeausgaben
  • 51.8% Anteil der Nutzer die Facebook täglich erreicht
  • 82.7% Facebooks Anteil an US Social-Media Werbeausgaben in 2018

 

https://content.warc.com/

 

 

Globaler Werbemarkt: DOOH, Google & Facebook gewinnen, Rest verliert

WARCDie neueste WARC Prognose sieht für das laufende Jahr einen 4,3 prozentigen Anstieg bei den globalen Werbeausgaben. Damit wächst der globale Werbemarkt auf über $616 Mrd.

 

Out of Home (OoH) wird laut WARC Report um 2,3 Prozent zulegen, und dieses Wachstum wird fast vollständig aus Digital Out of Home (DOOH) kommen. Alle anderen klassischen Medien inklusive TV werden verlieren.

 

Online-Werbung ist auch weiterhin die treibende Kraft im Markt. Aber ohne die Umsätze des Google und Facebook Duopols werden auch die Online Umsätze in diesem Jahr um 7,2 Prozent sinken.

 

https://www.warc.com/

 

 

Globales OoH Wachstum kommt komplett aus DOOH

WarcDer neueste WARC-Report – Global Ad Trends prognostiziert ein stetiges Wachstum der Außenwerbung von jährlich 10,1 Prozent in den Jahren 2018 bis 2020.

 

Dabei wird das gesamte Wachstum im Out-Of-Home Segment durch die digitalen Angebote getragen.

 

Der Report gibt an, dass der DOOH-Anteil von digitalen Werbeausgaben am OOH-Markt in 2018 bei 37,3 Prozent (das entspricht US$14,6 Mrd.) liegen wird. In 2017 lag der Anteil noch bei 34,8 Prozent (2016 bei 32,4 Prozent, 2012 bei 22,7 Prozent).

 

Da wichtige Anbieter wie JCDecaux und ClearChannel ihre Investitionen im digitalen Segment forcieren, werden die Ausgaben bei klassischen Angeboten immer weiter zurückgehen und sich dafür die Ausgaben bei DOOH kontinuierlich erhöhen.

 

Hier gibt’s es einen Auszug aus dem WARC-Global Ad Trends Report

www.warc.com

 

 

Erfolgreiche Brands: 13% des Budgets für Außenwerbung

WARC_SAMPLELaut der neuesten Global Ad Trends Studie von WARC investieren erfolgreiche Marken 13% ihres Mediabudgets in Out of Home. Die Studie basiert auf Mediadaten aus 96 Ländern, sowie detaillierten Ergebnissen aus den 12 Kernmärkten (Australiien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Russland, Großbritannien und USA), die alleine für Zweidrittel des Wertes der globalen Branchenwerbung verantwortlich zeichnen.

 

TKPIm weltweiten Mittel über alle Werbespendings betrugen die OOH Spendings nur 5,8 Prozent; in Deutschland sind es 6 Prozent.

 

Desweiteren macht DOOH im weltweiten Mittel 35 Prozent aller OOH Spendings aus, in UK sogar über 45 Prozent. In Deutschland waren es hingegen zuletzt 23 Prozent.

 

Der mittlerer TKP für Out of Home Werbung ist dabei mit $6,41 nur rund halb so hoch wie der mittlere TKP für alle anderen Medien mit $12,20.

 

http://marcommnews.com

 

 

UK: Digital Out of Home Umsätze steigen um 28%

warc-logo-darkDie Umsätze mit Digital Out of Home Medien in UK sind im 1. Quartal 2017 um 27,6% gegenüber dem Vorjahr (Q1 2016) gestiegen.

 

Die Umsätze mit klassischen Außenwerbemedien gingen dagegen um -0,6% leicht zurück.

 

Die TV Umsätze gingen mit -6,2% gegenüber dem Vorjahresquartal sogar deutlich stärker zurück.

 

Das ergibt der soeben veröffentlichte Advertising Association/WARC Expenditure Report.

 

 https://www.warc.com