Schlagwort-Archiv: DooH-Kampagne

UK: Co-op mit dynamischer DOOH-Kampagne

coopsummer4Die britische Lebensmittelkette Co-op hat eine landesweite dynamische Digital Out-of-Home Kampagne gestartet, die verschiedene Datenquellen nutzt, um kontextrelevante Anzeigen für mehr als 20 ihrer Sommerprodukte zu schalten.

 

 

Die von Posterscope in Zusammenarbeit mit Carat entwickelte Kampagne setzt dabei auf eine große Anzahl unterschiedlicher Spots mit jeweils einem eigenen Datentrigger. Dazu gehören Wetter, Temnperatur, Tageszeit und Großereignisse wie Wimbledon und der Notting Hill Carnival.

 

 

Die Anzeigen werden über die Dynamic Scheduling-Plattform von Posterscope Liveposter ausgespielt und umfassen auch direktionale Hinweise zu den nächstgelegenen Co-op Geschäften.

 

 

Die DOOH-Spots waren bis Ende August auf mehr als 600 digitalen CLP- und InLink-Bildschirmen in öffentlichen Bereichen zu sehen und sind Teil der breit angelegten nationalen Werbekampagne “Co-op Summer” in Print, Radio, Digital Video und Social Media.

 

 

https://www.prolificlondon.co.uk/

Wettergesteuerte DOOH-Kampagnen können Umsatz siknifikant erhöhen

166958_FW17_Shot_12_UK_OOH_16_1Chalice_1686_V11b_GRACOL-webNachgewiesenermaßen spielt das Wetter eine entscheidende Rolle beim Verkauf von Lebensmitteln. Ist es sonnig und heiß, verbessert sich die Stimmung der Menschen, die Kaufgewohnheiten werden beeinflusst und es führt zu signifikant höheren Umsätzen in den Kategorien Grillen, Eis und Bier. Darüber hinaus zeigt die Forschung, dass das Wetter auch die Ausgaben pro Artikel beeinflusst.

 

Mit dem Aufkommen programmatischer Werbeeinkäufe und digitaler Marketingkanäle gibt es nun die Werkzeuge, die benötigt werden, um wettergesteuerte Kampagnen effektiv zu nutzen. Diese ermöglichen es Marken Momente zu erkennen, die ihren Umsatz steigern (und ihre Marketingausgaben erhöhen) – sowie diejenigen, in denen sie Ausgaben vermieden werden können. Letztes Jahr startet Hoover zum Beispiel eine wettergetriebene programmatische DOOH-Kampagne in UK, die bei Regenwetter passende Werbung ausgespielt.

 

Die Marke Stella hat diese Möglichkeiten nun auch genutzt und historische Wetterdaten mit Verkaufskennzahlen für Cidre abgeglichen und entdeckt, dass ein Temperaturanstieg von zwei Grad über der Monatsnorm einen Umsatzanstieg auslöste. Daraufhin wurden digitale Out-of-Home Poster aufgrund ihrer Nähe zum Einzelhandel als optimaler Werbe-Kanal identifiziert. Stella führte die Kampagne auf Minutenbasis durch, die nur dann aktiviert wurde, wenn die Bedingungen für einen Kauf richtig waren.

 

Stella verzeichnete mit dieser Kampagne in UK ein deutliches Umsatzplus von 65,6% gegenüber dem Vorjahr, und da die Anzeigen nur unter optimalen Bedingungen geschaltet wurden, gab es keine verschwendeten Impressionen, was bedeutet, dass sie bis zu 50% kostengünstiger waren als eine herkömmliche digitale OOH-Kampagne.

 

Die Kampagne von Stella beweist, dass nicht nur extreme Wetterbedingungen den Erfolg von wettergesteuerten Kampagnen auslösen, sondern auch das Verständnis dafür, wie das Publikum auf die Bedingungen reagiert.

 

https://www.thegrocer.co.uk/

UK: Mini mit Echtzeit-DOOH Kampagne

Die britische Automarke Mini präsentiert ihr erstes vollelektrisches Fahrzeug mit einem Multi-Channel-Launch in Großbritannien.

 

Vormittags wird der neue Autotyp durch die typische Mini-Silhouette über eine DOOH-Kampagne in Echtzeit präsentiert, nachmittags wird das Auto dann in der Kampagne “enthüllt”.

 

 

Konzipiert wurde die gestaffelte Kampagne von The Brooklyn Brothers, die damit bei den Morgenpendlern Spannung aufbauen wollen, bevor sie gegen 12:30 Uhr an 85 DOOH-Standorten im ganzen Land offenbaren, um welches Auto es sich in der Werbung handelt.

 

https://www.thedrum.com/

UK: Innovative DOOH Kampagne in Manchester

mEngineDas von Engine und Ocean Outdoor erdachte innovative Projekt lässt Passanten aus der Ich-Perspektive in den Alltag von Menschen mit Rückenmarksverletzungen eintauchen. So sollen Aufmerksamkeit und Spenden für die Spinal Injuries Association (SIA) generiert werden.

 

Die Kampagne ‘Donate to Accelerate’ animiert Passanten dazu, eine Anzeige, die zeigt wie mühsam die täglichen Tätigkeiten für behindert Menschen sind,  vorzuspulen. Durch diese Aktion können Passanten pro Vorspulen £2 an SIA spenden. Sobald eine Spende über einen eingebauten kontaktlosen Kartenleser getätigt wurde, wird die Anzeige automatisch bis zu dem Moment vorgespult an dem die gezeigte Tätigkeit abgeschlossen ist.

 

http://www.signlink.co.uk/