Schlagwort-Archiv: Big Data

DER NEUE DMI NEWSLETTER IST ONLINE

MiniMandarAMartech_Data strategiesIm neuen DMI Newsletter finden Sie unter anderem…

 

… einen Ausblick auf das DMI-Treffen am 26. April in Hamburg.

 

DOOH International: Asien mit Marktanteilen von 50 Prozent.

 

… Auszeichnung für DOOH-Auftritt des MINI.

 

Mandar Ambekar definiert “Programmatic Guaranteed”.

 

… sowie einige interessante News zu den Themen DOOH, Big Data und Blockchain.

 

http://www.dmi-org.com/newsletter

 

 

 

 

 

 

WENIGER ALS 10% DER DEUTSCHEN MITTELSTÄNDLER NUTZEN IHRE DATEN

der_mittelstand_zoegert_noch_bei_big_data4_grossIn der W&V:

 

Laut einer Commerzbank-Umfrage zögert der Mittelstand bislang die Möglichkeiten großer Datenmengen (Big Data für seine Geschäfte zu nutzen. Insgesamt gaben nur 8 Prozent der Befragten an, Daten systematisch zu erfassen, zu analysieren und zu nutzen.

 

Als Hauptgründe für die Zurückhaltung werden unter anderem Probleme beim Datenschutz, Fachkräftemangel und mangelnde Bereitschaft der Führungskräfte angeführt.

 

68 Prozent der mittelständischen Unternehmen sind beunruhigt wegen der Monopolstellung von Tech-Giganten wie Google, Facebook oder Amazon und jedes fünfte fürchtet die Konkurrenz dieser Konzerne.

 

Allerdings erwarten die meisten mittelständischen Unternehmen einen massiven Umbruch innerhalb der Branchen durch das Erfassen und Auswerten großer Datenmengen. Wichtig sind dafür aber Experten wie in den großen Technologiekonzernen, die aus Big Data unternehmerische Erfolge machen können.

 

Holger Bingmann, Präsident des Außenhandelsverbandes BGA, führt in diesem Zusammenhang an “Wir brauchen im Mittelstand eine technologiefreundliche und mutige Haltung, um den Anschluss an die rasante digitale Entwicklung im Kontext von Big Data in der Welt zu halten.” und kritisiert “Dazu fehlen uns in ausreichender Zahl Fachleute und entsprechende Ausbildungs- und Studiengänge in Deutschland.”

 

www.wuv.de

Unternehmen können aus Daten keine Marketing-Maßnahmen ableiten

Joachim-Bader-2016-233574-detailpIn der Horizont:

 

Wunderman-Infografik-Future-Ready-233576-detailppLaut der Studie “Future Ready” der Digitalagentur Wunderman, sind fast zwei Drittel aller Unternehmen nicht in der Lage Daten und Technologien in konkrete Maßnahmen für ein erfolreiches Marketing umzusetzen.

 

Für die Studie wurden 250 Entscheider global agierender Marken zu dem Einfluß von digitalen Technologien und Big Data für ein erfolgreiches Marketing befragt. Nahezu alle sind sich einig, dass Daten heute für den Erfolg von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen entscheidend sind. Zwar haben drei Viertel der Unternehmen (74 Prozent) schon entsprechende Technologien implementiert, allerdings tun sich die meisten Befragten noch schwer, diese auch gewinnbringend einzusetzen.

 

Eine große Hürden bei der Implementierung von datenbasierten Insights sind dabei offensichtlich veraltete Strukturen in den Unternehmen. Insgesamt sind fast zwei Drittel (59 Prozent) der Unternehmen unzufrieden mit dem Output ihrer laufenden Marketing-Investitionen.

 

Dazu Joachim Bader, CEO Central Europe bei Wunderman “Viele Marken haben bereits massiv in Technologien investiert, um ihr Geschäftsergebnis zu steigern. Noch zu wenigen gelingt es allerdings, diese Investitionen auch zu ihrem Vorteil zu nutzen und einen entsprechenden ROI zu realisieren. Dazu braucht es eine integrierte Technologie- und Datenstrategie für die Kundenansprache. Wer es nicht schafft, digitale Technologien wirksam einzusetzen, um den Konsumenten spürbare Vorteile zu bieten, wird über kurz oder lang an Relevanz verlieren.”

 

Wunderman hat fünf Schritte definiert die Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Digital-Strategie beachten sollten:

 

1. Leistung definieren

2. Für Klarheit sorgen

3. Geschwindigkeit aufnehmen

4. Transparenz schaffen

5. Transformation vollziehen

 

 

Mehr dazu in der Horizont…

Hier geht’s zur Studie…

 

 

Im DMI Blog: Nachbericht zur Netzwerkveranstaltung am 27.09.17

DMI-Treffen_BigData2017Big Data gehört aktuell zu den meist genutzten Begriffen im Marketing. Gleichzeitig ist er einer der diffusesten, weil auf Werbeträgerebene die konkreten Anwendungen, aber auch Grenzen noch viel zu wenig erörtert werden. Genau hier setzte das DMI-Treffen  am 27. September in Düsseldorf an.

 

Die fünf Experten Joerg Blumtritt, Benedikt Köhler, Andreas SchwabeKai-Marcus Thäsler sowie Jörg Klekamp führten nicht nur aus, was das Buzzword Big Data tatsächlich bedeutet, sondern auch, welche Möglichkeiten sich in der Praxis für DOOH ergeben. Für alle, die nicht dabei sein konnten – hier sind die wichtigsten Erkenntnisse:

Blog DMI-Treffen

Sonderveröffentlichung DOOH mit Horizont Mediaguide

DOOH-Guide_7-2017In Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin Horizont Mediaguide hat das Digital Media Institute (DMI) eine weitere Sonderveröffentlichung über Digital-Out-Of-Home publiziert. Die Broschüre skizziert die wichtigsten aktuellen Entwicklungen der Branche. Hier ein Blick in die Themen:

 

BIG DATA FÜR SMART CONTENT
Daten aus dem Umfeld von DOOH vertiefen
Erkenntnisse zur Customer Journey und unterstützen
die individualisierte Ansprache von Zielgruppen
mit relevanten Inhalten.

 

DOOH WÄCHST WEITER
National wie international profiliert sich Digital
Out-of-Home als entscheidender Treiber der
Out-of-Home-Branche.

 

STANDARDS FÜR DEN MARKT
Die Agentur TKD Media will sich mit „konkurrenzloser
Kompetenz für Digital OOH“ profilieren.

 

ENGE BEZIEHUNG ZUR ZIELGRUPPE
Mit Digital 14 entsteht am Flughafen Hamburg ein
Netz aus digitalen Großbildschirmen entlang der
gesamten Passenger Journey.

 

DATEN FÜR DIE VERMARKTUNGSLOGIK
Am Düsseldorfer Flughafen werden Passagierzahlen,
Verhaltens- und Nutzerstrukturen systematisch
analysiert und bewertet.

 

PROGRAMMATIC FEST IM PLAN
Am Flughafen Stuttgart fließen Realtime-Daten
schon bald in die Vermarktung des digitalen Airport
InfoNet ein.

 

WERBUNG AM 5-STAR-AIRPORT
Marken und Unternehmen finden am Flughafen
München hochwertige Möglichkeiten im Digital-
Out-of-Home-Segment.

 

SMARTES HANDLING VON DOOH-DATA
Die Online-Anwendung DOOHRY ermöglicht
individuelle Planungen von Kampagnen auf der
Basis standardisierter Datenauslieferung.

 

ANALYTICS AND ADVERTISING
Rund 2.500 Beacons sind in den Out-of-Home-
Screens von Autobahn Tank & Rast bereits auf
Sendung, bundesweit an 365 Tagen im Jahr.

 

MEHRWERT IN DER PLANUNG
In enger Kooperation setzen 7Screen und Cittadino
das Thema Big Data um. Ziel ist die Optimierung
von Kampagnen durch bessere Informationen.

 

GEWAPPNET FÜR DIE ZUKUNFT
Mit iBeacons hat neoadvertising sein DOOH-Netz
in Edeka-Märkten fit für Big Data gemacht.

 

 

 

Neuer DMI Newsletter ist online

MonsterHanJörg_BlumtrittIm neuen DMI Newsletter …

 

… stellen wir unsere neue Serie zu DOOH Wirkungsstudien vor – u.a. zur monster.de und zur PICK-UP! Kampagne.

 

… stellen wir die neuen Standards für Programmatic DOOH vor.

 

… erklären wir im Rahmen unseres Mini-Wiki für DOOH  Werbeträger- und Werbemittelkontakte (Ibrahim Han) und Big Data (Jörg Blumtritt).

 

… gehen wir der Frage nach, ob wirklich alle Welt auf Mobile Advertising wartet.

 
http://www.dmi-org.com/newsletter