Kontroverse Studien zur Nutzung von Second Screens

Einigkeit herrscht bei den TV- und Online Vermarktern hinsichtlich der veränderten TV-Nutzung seit der Verbreitung von Tablets und Smartphones. Den Ergebnissen des ‚Mobile Barometers II‘ zufolge, einer im Auftrag von SevenOne Media von Interogare durchgeführten Studie, intensivieren Second Screens (41%) und Smartphones (20%) den Fernsehkonsum beispielsweise durch parallele Recherche von TV-Beiträgen oder gesehenen Produkten in Werbespots. Zu völlig anderen Schlussfolgerungen kommt hingegen die von Interactive Media und UIM beauftragte Studie ’Catch me if you can‘, die das Phänomen „First Screen“ grundsätzlich in Frage stellt: Die Beschäftigung mit mobilen Endgeräten und stationärem PC erfolge ohne Zusammenhang mit anderen Medien…

www.interrogare.de

www.multi-screen.eu

Hinterlasse eine Antwort