Alle Beiträge von Digital Media Institute

Infas360 entwickelt innovative Frequenz- und Zielgruppenermittlung für DooH

Digital Out-of-Home (DooH) wird als interaktiver Samsung-1280Werbeträger immer interessanter. Das Marktforschungsinstitut infas360 hat nun gemeinsam mit Samsung und Vodafone eine voll-integrierte und digitale Researchlösung dafür entwickelt. Dabei wird in den DooH-Werbeträger eine Kamera integriert, mit deren Hilfe zielgruppenspezifische Informationen gesammelt werden. Diese werden wiederum an den Analyse-Server übertragen und mit weiteren Daten der infas360 kombiniert. Auf diese Weise lässt sich der nachfolgend übertragene Content frequenz- und zielgruppenspezifisch optimal aussteuern. Infas360 will die innovative DooH-Researchlösung gemeinsam mit den beiden Partnern im Oktober auf Europas größter Marktforschungsmesse “Research&Results 2015″ vorstellen.

www.infas360.de

Digital Out-of-Home ist kaum zu übersehen

Die Wahrnehmung von DooH steigt – das belegt die aktuelle csm_399428_gross_c94676e2c3“Trendanalyse DooH 2015″, die der Fachverband Außenwerbung (FAW) gemeinsam mit dem Spezialmittler Posterselect durchgeführt hat. Demnach sind heute 74 Prozent der Bevölkerung mit Werbung auf digitalen Screens im öffentlichen Raum vertraut. 2013, bei der ersten Befragung dieser Art, lag der Wahrnehmungswert noch bei gut 65 Prozent. Was die Untersuchung zudem ergab: Vor allem Männer (77 Prozent), Jüngere (84 Prozent) und einkommenstarke Gruppen (78 Prozent) zeigen eine besonders hohe Affinität zu dem Medium. Und fast die Hälfte von ihnen hat mehrmals in der Woche Kontakt mit DooH.

www.faw-ev.de

Ströer erzielt 2014 Rekordergebnis

Die Ströer Media SE hat im Geschäftsjahr 2014 das beste ??????Ergebnis der bisherigen Firmengeschichte erzielt: So stieg der Jahresumsatz im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr um rund 16 Prozent auf 721,1 Millionen Euro mit einem organischen Umsatzwachstum von 11 Prozent. Wesentlicher Wachstumstreiber ist dabei die Digital-Sparte (Online, Mobile und Digital Out-of-Home), die es den Kölnern nach eigenen Angaben ermöglicht, “Kunden individuelle Kommunikationslösungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette anzubieten”. Und auch die Aussichten für 2015 sind bislang laut dem Vorstandsvorsitzenden Udo Müller rosig: “Das neue Geschäftsjahr lief sehr gut an und verspricht weiteres, profitables Wachstum. Für das Gesamtjahr 2015 rechnen wir mit einem organischen Wachstum im mittleren einstelligen Bereich und einem Operational EBITDA von 170 bis 180 Millionen Euro.“

www.stroeer.com

JCDecaux stattet Nahverkehrssystem in Helsinki mit DooH aus

JCDecaux hat nach dem Gewinn des 1804_RB_172076_Pepsi_max_480x240Ausschreibungsverfahrens seinen Vertrag mit Helsinki City Transport um weitere sieben Jahre verlängert. Der weltweit größte Außenwerber plant nun, das gesamte U-Bahn- und Straßenbahnnetz in der finnischen Metropole mit modernsten digitalen und analogen Out-of-Home-Medien auszustatten und es so zu einer der wichtigsten Werbeplattformen Finnlands werden zu lassen. Die Aussichten, dieses Ziel zu erreichen, sind gut: Im Sommer 2016 soll die Länsimetro-Linie in Betrieb gehen, die den Westen Helsinkis erstmals an das Schienennetz anschließt und die Anzahl der Passagiere noch einmal deutlich erhöht.

www.jcdecaux.com

Echtzeit-Kampagnen in DooH erwünscht

Britische Werbungtreibende würden gern mehr Real-Time-real-time digital out-of-home 330x230Kampagnen auf Digital Out-of-Home umsetzen, doch die Out-of-Home-Branche kommt ihr hier in Bezug auf Realisierbarkeit und Kosteneffizienz kaum entgegen. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Bericht von Posterscope, der unter anderem aus einem Roundtable mit führenden Werbungtreibenden und Anbietern wie Microsoft, AOL und Clear Channel  resultiert ist. Derzeit wären Echtzeit-Funktionen, wie sie etwa British Airways in einer viel beachteten Aktion intregriert hat, nur an weniger als fünf Prozent der DooH-Budgets beteiligt. Dabei würden die Verbraucher heutzutage von Werbung erwarten, dass sie schlau und mit dem Umfeld verbunden sei und Dinge präsentieren würde, die ihre Aufmerksamkeit verdient hätten. Zudem erzielten Kampagnen mit Echtzeit-Komponenten einen deutlich höheren Erinnerungswert, wie eine weitere Untersuchung von Posterscope ergab.

www.pionieringooh.com

International führende Außenwerber wollen Medialeistung von DooH erfassen

Mit JCDecaux, Clear Channel Outdoor, Exterion Media und 32_epanel_langendorf_ekz_ladedorf_2_rotverlauf_rvb.jpg__860x400_q85_crop_upscaleAPG|SGA haben sich die weltweit größten Außenwerber zusammengetan, um ein standardisiertes Konzept zur Erfassung der Medialeistung von Digital Out-of-Home zu erarbeiten. Dafür wurde eine Arbeitsgruppe mit Experten für Werbeforschung aus den Unternehmen gegründet, die das Projekt noch in 2015 zum Abschluss bringen soll. Die Ergebnisse sollen den Gremien für OoH-Medialeistungsmessungen in aller Welt zugänglich gemacht werden, damit diese die Resultate gegebenenfalls in ihre nationalen Forschungssysteme integrieren. Die vier führenden OoH-Anbieter reagieren mit dieser Maßnahme auf das anhaltende globale Wachstum von DooH, das zwischen 2007 und 2014 auf 23 Prozent pro Jahr geschätzt wird. 2015 soll der Anstieg voraussichtlich 21 Prozent betragen.

www.wuv.de
Lesen Sie hier die Reaktion der Branche zu diesem Vorstoß:
www.invidis.de

Bewegtbildkampagne gegen Gewalt an Frauen

Mit einer Kampagne auf seinem Public-Video-Netzwerk in b8751d333eder Hauptstadt unterstütz Ströer Media SE die Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen (BIG e.V.).  Anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen zeigt der Kölner Werbevermarkter einen 30-sekündigen Aufklärungsspot auf den rund 340 digitalen Bildschirmen in Berlin. Die Kampagne ist vom 25. November bis zum 16. Dezember in hochfrequentierten Bahnhöfen und Einkaufscentern zu sehen.

www.stroeer.com

WallDecaux: Außenwerbung und Mobile in Kombination buchbar

WallDecaux in Berlin ist eine Kooperation mit dem Mobile-Wall_w580_h483Targeting-Anbieter adsquare sowie mit Splicky, einer Plattform für mobiles Echtzeit-Marketing, eingegangen. Werbungtreibende und Agenturen erhalten so die Möglichkeit, ihre Out-of-Home-Kampagnen mit Zielgruppendaten anzureichern und mobil zu verlängern. Werbungtreibenden ohne eigene Mediaplanung hilft Wall zudem durch die Zusammenarbeit mit Splicky weiter: Die Plattform für Echtzeitmarketing unterstützt Kunden bei der Konzeption ihrer Mobile Kampagnen sowie bei der Erstellung und Ausspielung der Werbemittel auf Basis der Daten von adsquare.

www.adsquare.com