Schlagwort-Archiv: DOOH

JCDecaux verlängert Werbevertrag mit Dubai Airports

Emirates_DJP_2287-1024x683Diese Woche haben JCDecaux und Dubai Airports Dubai International (DXB) sich geeinigt ihre Zusammenarbeit um weitere 10 Jahre bis 2028 zu verlängern. Der Vertrag umfasst alle exklusiven Werbekonzessionen am Flughafen.

 

Die Parteien planen Dubai Airport weltweit an die Spitze der digitalen Werbung an Flughäfen zu führen, einschliesslich DOOH und programmatischer Werbung.

 

www.jcdecaux.com

DOOH UK: JCDecaux gewinnt zwei der größten Malls

WestfieldLondon-20181009083437578Nach einer umkämpften Ausschreibung gab JCDecaux diese Woche bekannt, den Unibail-Rodamco-Westfield Werbevertrag für zwei erstklassige Westfield Einkaufzentren in London und Stratford City gewonnen zu haben.

 

Ab November wird JCDecaux in beiden Einkaufzentren die Vermarktung übernehmen.  Insgesamt umfasst der Vertrag 180 digitale Screens und hat eine Laufzeit von 8,5 Jahren.

 

https://www.campaignlive.co.uk

www.globenewswire.com

UK: London von Telefonzellen überflutet

UK_Phone_merlin_144345276_c4cf7218-34e7-42eb-b38b-798ab56f7361-superJumboIn anderen Gegenden verschwinden Telefonzellen langgsam aber sicher aus dem öffentlichen Raum – nicht so in der englischen Metropole.

 

In London findet man in einigen Bereichen alle 30 Meter eine neue Telefonzelle. Diese haben keine Gemeinsamkeiten mehr mit den guten alten roten Zellen, die man aus England kennt. Stattdessen sind sie mit digitalen Werbescreens ausgestattet und können, so Kritiker, zu Überwachungszwecken eingesetzt werden.

 

Eigentlich waren Telefonzellen im Zeitalter der mobilen Telefone als obsolet eingestuft worden, aber die Telefongesellschaften halten auch weiterhin die Rechte an den Standorten. Und Telefonzellen werden auf der Insel regulatorisch immer noch als wichtiger Teil der Infrastruktur eingestuft.

 

So setzen die Telefongesellschaften nun überall die neuen Telefonzellen hin, die mit zweiseitigem digitalen Display, Internetverbindung und interaktiven Karten ausgestattet sind. Und damit man sie überhaupt noch Telefonzellen nennen kann, ist auch noch ein Telefon verbaut.

 

Manche  erinnern tatsächlich noch an die traditionellen roten Telefonzellen, andere kommen als wesentlich modernere Varianten daher wie z.B. die von Google und BT betriebene InLink Systeme – ein Import aus New York.

 

Über diese Praktiken hat sich ein Streit zwischen den Telefonfirmen und lokalen Stadtplanern entzündet. Zwar sind sich alle einig, dass Werbung im öffenlichen Raum gewollt ist, aber über die Art und Weise haben beide Seiten tiefgreifend unterschiedliche Ansichten.

 

Der größte Kritikpunkt ist, dass durch das Aufstellen solcher Telefonzellen ein Überwachungsnetzwerk installiert wird. Generell sind sich die einzelnen Stadträte aber nicht sicher, wie man mit dieser Problematik grundsätzlich umgeht und so werden die Telefongesellschaften auch weiter Anträge für neue Telefonzellen einreichen.

 

www.nytimes.com

Buchungsplattform From A to B setzt auf Taxiwerbung

AtoB_fleetadIn der Horizont:

 

Das Berliner Start-up From A to B wird bis Oktober 2019 deutschlandweit Spots auf Tablets zeigen, die in Taxen ausgelegt werden. Das Angebot erstreckt sich auf alle 3000 Taxen, die Fleet Ad vermarktet.

 

Ziel der breit ausgelegten Kampagne ist es, die App From A to B bei der jungen mobilen Zielgruppe bekannt zu machen. Gerade diese sei, laut Semih Stöcker, Geschäftsführer und Gründer von Fleet Ad, überdurchschnittlich viel unterwegs und an Reiseservices, wie sie From A to B anbietet, sehr interessiert. Gunnar Bering, Geschäftsführer von From A to B, sagt dazu “Taxis sind ein ideales Werbeumfeld für uns. Hier begleiten wir potenzielle Kunden persönlich auf die Reise”.

 

Die Kampagne wird neben Taxen auch auf anderen Kanälen, wie zum Beispiel TV und Digital-out-of-Home, zu sehen sein.

 

www.horizont.net

 

 

UK: Deloitte testet DOOH mit Eye-Tracking Technologie

DeloitteAm London City Airport hat Deloitte Digital, in Zusammenarbeit mit Market Gravity, DOoH Werbung  mit integriertem  “Eye-Tracking” installiert und misst in wieweit die Informationen in der Werbung wahrgenommen werden.

 

Nick Sherrard, Managing Director bei Market Gravity, sagt, dass der Londoner Flughafen ein besonders interessanter Standort für diese Art von Messungen ist, da täglich ein hoher Durchlauf von Personen zu verzeichnen ist, die anders nicht erreicht werden können.

 

Auswertungen der Daten zeigen, dass Personen im Durchschnitt länger den Inhalt eines Displays studieren, wenn die Umgebung ruhiger ist. Wenn das Umfeld hingegen geschäftig und laut ist, fällt die Betrachtungszeit um ein Drittel.

 

www.campaignlive.co.uk

Google steigt in den asiatischen DOOH Markt ein

Google_Marketing_Platformasiaray_DOOH_2Während Deutschland noch spekuliert, ob Google wohl in die Digital Out of Home Vermarktung einsteigt, schafft der Werbegigant in Asien Tatsachen:

 

Gerade ging in Hong Kong die erste programmatische DOOH Kampagne über die Google Marketing Platform on air.

 

Dazu hat Google eine Kampagne für Wavemaker auf Werbeflächen des Außenwerbers Asiaray ausgeliefert.

 

Google möchte seine Marketing Platform demnach ausdrücklich für alle Medien und die Expansion in den Outdoor Bereich nutzen.

 

https://www.marketing-interactive.com/

https://www.exchangewire.com/

Sonderveröffentlichung DOOH mit W&V

W&V_DOOH_09-2018In Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin W&V hat das Digital Media Institute (DMI) eine weitere Sonderveröffentlichung zu Digital-Out-Of-Home publiziert. Die Broschüre skizziert die wichtigsten aktuellen Entwicklungen der Branche. Hier ein Blick in die Themen:

 

Golden Rules für Digital Out-of-Home

Kein Hexenwerk: Mit diesen Kniffen gelingt

die Kreation von DOoH besser

 

Beständig im Werden und am Wachsen

Werbeträger, Touchpoints, Währung – DOoH

entwickelt sich permanent weiter

 

Auffallend gut

Werben heißt auffallen. Da hat DOoH

gegenüber dem klassischen Plakat Vorteile

 

Immer einfach und groß denken!

Im Interview gibt Wolfgang Hothum, IKAO,

Tipps zur Kreation von DOoH

 

Hybride Spielwiese für die Kreation

Bewegt wie Video, reduziert wie Plakat –

die Gestaltung von DOoH will gelernt sein

 

Für jede Situation gewappnet

Programmatic DOoH ist im Kommen.

Für Kreation ist das eine neue Heraus-

forderung

 

Traumgespann zum Erfolg

Thomas Koch bringt es auf den Punkt:

Kreation und Media sind nur zusammen

gut

 

Hier gehts zur Sonderveröffentlichung.