Außenwerbung ist weltweit das stärkste traditionelle Medium

Global OoH Market ShareDas ergibt eine neue Auswertung der OAAAA einer Studie von Magna Global:

 

Die Außenwerbung hat ihren Marktanteil als einziges traditionelles Medium in den vergangenen 5 Jahren halten können (bei rund 6%).

 

Innerhalb der traditionellen Medien (TV; Print, Radio, Kino) hat Außenwerbung ihren Anteil von 8 auf 10% steigern können.

 

Außenwerbung ist das einzige traditionelle Medium, das seine Umsätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich steigern konnte.

 

Der Außenwerbeumsatz wird weltweit jährlich um 4% wachsen – auf $ 33 Mrd. in 2021.

 

Digital Out of Home stellt weltweit nur 5% aller Außenwerbeflächen, steht aber für 14% des Außenwerbeumsatzes. Dieser Anteil soll bis 2021 auf 24% wachsen.

 

Zum Vergleich: In Deutschland lag der Digitalanteil bereits in Q1 2017 bei 23%.

 

http://www.oma.org.au

BlackwoodSeven präsentiert ersten Erfolgs-Case

Andreas-Schwabe-CEO-Blackwood-Seven-Germany-214888-detailpNachdem BlackwoodSeven zuletzt im Oktober mit einer Partnerschaft mit SAP Schlagzeilen machte, präsentiert CEO Andreas Schwabe in HORIZONT nun den ersten Case mit Volkswagen:

 

Das Problem bisher: Der Beweis, dass sich mit den Super-Algorithmen von BW7 tatsächlich bessere Ergebnisse als mit der herkömmlichen Mediaplanung erzielen lassen, steht noch aus – worauf die Kritiker aus den attackierten Media-Networks auch bei jeder Gelegenheit allzu gerne hinweisen.

 

Jetzt aber veröffentlicht Deutschlandchef Andreas Schwabe erstmals konkrete Zahlen. Und die könnten dazu angetan sein, der Diskussion über die disruptive Kraft von BW7 einen neuen Spin zu geben.

 

Das ganze Interviews in der HORIZONT

Digitalanteil am Außenwerbemarkt weltweit bei 24% bis 2021

digital_share_by_202130_billion_market_in_2017Der Digitalanteil am Außenwerbemarkt liegt derzeit im weltweiten Mittel bei 14% und soll bis 2021 auf 24% wachsen.

 

Das ergibt eine aktuelle Studie von Magna Global und IPG Mediabrands.

 

Zum Vergleich: In Deutschland lag der Digitalanteil im ersten Quartal 2017 bereits bei 23% und soll nach einer Prognose des Digital Media Institute bis 2021 auf 38% wachsen.

 

Der Gesamtumsatz mit Out of Home Medien weltweit lag im vergangenen Jahr bei $ 28 Mrd. und wird laut Magna und IPG  bis 2021 auf $ 33 Mrd. wachsen.

 

Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 4%. Zum Vergleich: die deutschen Umsätze für Digital Out of Home sind zuletzt mit jährlich 30% gewachsen.

 

Der Anteil der Außenwerbung am Gesamtmarkt liegt weltweit bei 6%.

 

http://www.campaignasia.com

Google will auch den stationären POS erobern

TELEMMGLPICT000135658925-large_trans_NvBQzQNjv4Bq7Ie8PkSw6zJj0WOAbK6siUqxYMpFvkH0i-0P7ycN7BsTELEMMGLPICT000122934058-large_trans_NvBQzQNjv4BqqD7eNBNq8sAlPLifcxZQVFgFaUrIC4VDYkeA-83eQ1gGoogle will auf die Kundenkarten von Einzelhändlern zugreifen, um das Kaufverhalten zu analysieren und damit den Erfolg von Werbung zu messen.

 

Das berichtet der Telegraph in Großbritannien.

 

Die Technologie verbindet Kundenkarten mit  Google Profilen aus Suchanfragen, YouTube Videos und mobilen Apps. Dadurch kann ermittelt werden, ob eine Online-Werbung zu einem Offline-Einkauf führt.

 

In den USA läuft bereits ein ähnliches Programm, dass Kreditkartendaten für die Analyse verwendet.

 

Sowohl in UK als auch den USA laufen Datenschutzaktivisten Sturm.  Unklar ist auch, wie das Vorhaben ab 2018 mit der neuen EU-Datenschutzrichtlinie zusammenpasst.

 

http://www.telegraph.co.uk

https://www.washingtonpost.com

Neuer DMI Newsletter ist online

MonsterHanJörg_BlumtrittIm neuen DMI Newsletter …

 

… stellen wir unsere neue Serie zu DOOH Wirkungsstudien vor – u.a. zur monster.de und zur PICK-UP! Kampagne.

 

… stellen wir die neuen Standards für Programmatic DOOH vor.

 

… erklären wir im Rahmen unseres Mini-Wiki für DOOH  Werbeträger- und Werbemittelkontakte (Ibrahim Han) und Big Data (Jörg Blumtritt).

 

… gehen wir der Frage nach, ob wirklich alle Welt auf Mobile Advertising wartet.
http://www.dmi-org.com/newsletter

DOOH Umsätze in Deutschland steigen um 30%

NIelsen_Q2_2017Die Digitale Außenwerbung in Deutschland ist weiter im Aufwind.

 

Wie die neuesten Nielsenzahlen zeigen,  stiegen die Werbeausgaben für Digital Out of Home innerhalb eines Jahres von 79,4 Millionen (2. Quartal 2016) auf 103,4 Millionen Euro (2. Quartal 2017)

 

Das ist zwar ein nicht ganz so großer Zuwachs wie im 1. Quartal (+49 Prozent) aber immer noch ein sattes Plus von 30 Prozent.

 

http://www.dmi-org.com

P&G spart 140 Mio bei Webwerbung – und merkt nichts

BN-UL650_cmopg_GR_20170727171250Die W&V schreibt: Diese Nachricht ist keine gute für die digitale Werbung: Procter & Gamble hat im zweiten Quartal Online-Werbemaßnahmen in Höhe von 140 Millionen US-Dollar gestrichen.

 

Und die Auswirkungen auf die Geschäftszahlen waren nichtig.

 

“Das beweist, dass diese Digital Marketing Spendings weitgehend wirkungslos sind”, sagte Finanzchef Jon Moeller gegenüber dem “Wall Street Journal“.

 

Gecancelt wurden vor allem Maßnahmen, bei denen die Gefahr besteht, dass Bots zum Einsatz kommen und die Werbung gar nicht an Kunden ausgespielt wird.

 

https://www.wsj.com