Outfront Media liefert Real Time OoH Daten

Outfront Media (früher: CBS Outdoor) hat mit BN-LT901_cmoOut_M_20151218095459“ON Smart Media” eine neue Technologie zur Erfassung und Analyse der Zielgruppen vor klassischen und Digitalen Out of Home Medien vorgestellt. Das berichtet das Wall Street Journal in seiner Ausgabe vom 18. Dezember.

 

Mit der neuen Technik können Kunden der Outfront Media ihre Werbung zielgerichtet aussteuern und z.B. mit Mobiler Werbung im Umfeld von Out of Home Werbeträgern ergänzen .

 

Als einer der ersten Kunden nutzte Foursquare das System, um in der gerade digitalisierten Hudson Yards Subway Station in New York mit 13 verschiedenen Animationen die am besten bewerteten Restaurants und Kneipen entlang der Linie 7 zu bewerben.

 

Magna Global sieht in der Digitalisierung und den damit verbesserten Analyse- und Targetingmöglichkeiten die wesentlichen Treiber hinter dem Wachstum des US-amerikanischen Außenwerbemarktes, der mit einem Plus von 3,3%  in 2015 ein Gesamtvolumen von $ 6,6 Mrd. erreichen soll.

 

 

www.wsj.com

TV Werbespendings sinken zum ersten Mal

MAGNA_NEW_JPEGDies berichtet die New York Times auf Basis New-York-Times-Logoeines Berichts von Magna Global.

 

Demnach wird der Anteil von TV Spendings am weltweiten Werbevolumen von 38,4% in 2015 auf 38,0% in 2016 sinken.

 

Dies wäre das erste Mal überhaupt, dass der Anteil von TV am weltweiten Werbevolumen sinkt.

 

Gleichzeitig sagt Magna Global für 2015 einen Anstieg der Digitalen Werbespendings auf $ 160 Mrd. voraus. Dies wäre ein Anstieg von 17,2% gegenüber dem Vorjahr. In 2016 soll der Digitale Anteil am weltweiten Werbevolumen nochmals um 13,5% ansteigen.

 

Damit würden Digitale Werbeformen das klassische TV Ende 2017 als größtes Werbemedium (gemessen an den Spendings) ablösen.

 

www.nytimes.com

 

 

99% nehmen DOOH Screens bei real wahr

real_shopkontaktDie echion AG in Augsburg legt eine neue Studie der GfK zur Wahrnehmung von DOOH Screens in real Supermärkten vor.

 

Demnach sind 99% der Befragten die DOOH Screens des shopkontakt Netzwerkes aufgefallen. Die durchschnittliche Sichtdauer auf die Bildschirme beträgt 4 Minuten.

 

Das sind enorme Werte, liegt doch der GfK Benchmark für die Wahrnehmung von DOOH Screens anderer Anbieter bei 42 bis 66%.

 

Auch die gestützte Werbeerinnerung für verschiedene beworbene Produkte ist mit 14 bis 35% sehr hoch.

 

Für die Studie wurden von der GfK 526 Besucher und Besucherinnen von real Märkten während einer Woche im August 2015 befragt.

 

Download: GfK-Studie

 

www.shopkontakt.de